Archiv für den Monat September 2020

Überblick 2020

Liebe Paradieschen-Interessierte!

In den letzten Monaten ist viel passiert:

Ab Februar begann die Zeit der Aussaat denn wir versuchen so viele unserer Pflanzen wie möglich (aus samenfestem Biosaatgut) selber vorzuziehen. Dieses Jahr versuchen wir es erstmalig mit Süßkartoffeln!

Im April wurden die Kartoffeln gelegt, wovon wir dieses Jahr vier Felder und vier verschiedene Sorten haben (z.B. die rotschalige Laura und die rotfleischige Heiderot). Wir sind gespannt.

Eine der regelmäßigen Arbeiten im Juni/Juli war, die Pflanzen frei von Kartoffelkäfern zu halten. Für uns ist dabei das Absammeln der Larven und Käfer die nachhaltigste Variante.

Neben den Kartoffelkäfern hatten wir auch viel mit dem Beikraut zu tun. Mittlerweile sind wir und das Gemüse dem Beikrautdruck aber gewachsen. An dieser Stelle möchten wir allen danken, die uns dabei geholfen haben! Zu sehen wie das Kraut unter euren Händen verschwand war eine große Erleichterung 🙂

Seit Juni gibt es die Ernteanteile schon wieder wöchentlich und ist immer vielfältiger. Die Zeit der Wildkräuter, Radieschen und eingelagerten Kartoffeln ist seitdem vorbei, es folgten Salat, frischer Knobi, Zuckerschoten, Kräuter, Kohlrabi, Fenchel, .. Und da wir wissen, dass ihr Mangold liebt, war Mangold eigentlich immer dabei 🙂 )

Mittlerweile sind Auberginen, Lauchzwiebeln, Möhren, Tomaten, Zucchinis, rote Beete, Kürbis, Basilikum, (Gewürz)Gurken, Bohnen und vieles mehr erntereif. Vor allem die letzten drei Gemüse bzw. Kräuter waren im Überfluss da. Wir haben viele Gewürzgurken und Bohnen eingekocht bzw. sind noch dabei, um auch im Winter noch etwas vom Gemüse zu haben.

Die Zeit der Bohnen hat begonnen, weshalb wir auch die nächsten Wochen noch viel einkochen werden. Auch rote und gelbe Beete werden immer größer, hier wollen wir uns dieses Jahr am fermentieren versuchen. Sowohl beim Einkochen, Fermentieren als auch bei allem anderen sind wir immer dankbar über helfende Hände 🙂

Wir haben in letzter Zeit einige Bilder auf dem Feld und vom Gemüse gemacht welche wir gerne mit euch teilen wollen.