Kräht der Hahn auf dem Mist…

…hüpft er hinterher über den Zaun. Und das lohnt sich so richtig, denn wir haben so unglaublich viel gesäht, gepflanzt, gehackt, gejätet, dass es überall sprießt und wächst. Der Mai hat mit so viel Sonne und so wenig Regen aufgewartet, dass wir aber auch ständig mit Gießen beschäftigt waren.

Im kleinen Folientunnel stehen jetzt Gurken und Melonen. In den großen Folientunnel sind mittlerweile Tomatenpflanzen, Auberginen und Paprika eingezogen. Auf die Felder haben wir u.a. noch Kohl, Salat, Kürbis, Zucchini und Bohnen gesäht und gepflanzt. Viele Stunden haben wir investiert, um die Läuse in den Bohnen zu vertreiben. Aus Holunderblüten wird gerade Sirup gemacht. Und wenn das Gießen geschafft ist, heißt es jeden Tag: jäten, jäten jäten. Wer also mal einen Tag frei hat, ist herzlich eingeladen, vorbei zu kommen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s