Schneetomaten, Besuch aus Georgien und unsere ersten Dämme

Der hat sich Winter in die Länge gezogen und unsere Jungpflanzenanzucht verzögert. Trotz Minusgraden haben wir erste Samen ausgesäht, die Tomaten harrten im Frühbeet im Folientunnel, geschützt von Flies und beheizt mit Kerzen.

Am 20. März kam eine Delegation aus Georgien, die sich für das Projekt interessierte und besichtigen wollte. Unser fleißiges Küchenteam bereitete allerlei Leckereien vor.

Seit dem der Frühling sich mit Sonne, Plusgraden und Frühblühern bemerkbar gemacht hat, konnten wir mit der Aussaat von Salaten, Spitzkohl, Kohlrabi, Rote Bete und Mangold beginnen. Die ersten Mangoldpflänzchen schmücken schon die neu gezogenen Dämme auf dem Kirchfeld, die wir noch mit der Hand fertig gehackt und gejätet haben. Karotten wurden auch direkt auf die Dämme gesäht. Bei uns ist der Frühling auf jeden Fall angekommen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s