Archiv für den Monat Juni 2013

Land unter auch im Paradieschen

Leider ist auch uns die Nähe zur Saale zum Verhängnis geworden. Eine der beiden großen Anbauflächen ähnelt derzeit eher einem See:

Auch das Frühbeet wurde Opfer der Fluten. Die meisten Pflanzen konnten wir aber vorher in Sicherheit bringen:

Nun heißt es hoffen, dass der Pegel schnell sinkt und möglichst viele Pflanzen robust genug waren, um dass Bad in der Saale zu überleben. Aber es gibt auch positives zu berichten: Die zweite große Anbaufläche ist kaum vom Hochwasser betroffen. Lediglich der Abschnitt, auf dem die Gründüngung wächst, steht unter Wasser. Außerdem konnten wir letzte Woche mit Julia die erste Freiwillige begrüßen, die aktiv auf dem Feld mitarbeitete und die ersten (Pa)Radieschen ernten konnte:

An dieser Stelle sei noch einmal erwähnt: Wir freuen uns über jede(n), die(der) Lust und Zeit hat, mal einen Tag oder auch nur ein, zwei Stunden mit uns zu arbeiten. Wenn der Pegel wieder sinkt, wird es genug zu tun geben.
Lasst es uns anpacken!

Advertisements